Zum Inhalt springen

Kategorie: Aktuelles

Fischotter-Problem


Geschätzte Damen und Herren!

Aufgrund des von vielen Menschen angesprochenen Problems betreffend der Fischotter habe ich mich beim Amt der Steiermärkischen Landesregierung, Abteilung 13 -  Umwelt und Raumordnung Referat Natur- und allg. Umweltschutz, erkundigt und das Problem angesprochen.

Die Meinung, dass Fischotter ausgesetzt würden und noch dazu nicht heimische Arten, wurde von Seiten der Abteilung 13 dementiert.

Was es allerdings gibt, sind Förderungen von Fischotterabwehrmaßen.

Durch die zahlreich vorhandenen Stillgewässer mit Fischbesatz resultierte im Lauf der Zeit eine künstlich erhöhte Fischotterdichte. Diese Erhöhung wirkt sich negativ auf den Fischbestand der Fließgewässer aus. Ziel der Förderung ist, dass durch diesen Zuschuss zur Errichtung von Fischotterabwehrmaßnahmen an künstlichen Stillgewässern der Otterbestand am Land auf einem - dem Angebot an Fischen in Fließgewässern entsprechenden Niveau - gehalten werden.

Diese Förderung gibt es für alle Besitzer, beziehungsweise Pächter eines Stillgewässers mit Fischbesatz (gewerbliche Fischzuchten, Angelteiche und Hobbyteiche).

Ich hoffe, dass ich hier vielen Besitzern und Pächtern von Teichen eine kleine Hilfestellung geben konnte!

Antragsformular Fischotterabwehrmaßnamen Land Steiermark

Bgm. Stephan Oswald