Zum Inhalt springen

70. St. Stefaner Feuerwehrfest – ein Fest der Superlative

Ein Fest der Superlative mit "Schilcherland Böhmische" aus St. Stefan ob Stainz , "Die Hahnkogler" vom Reinischkogel und "Die jungen Paldauer",  lieferte eine der stärksten Feuerwehren des Bereiches Deutschlandsberg ab und man konnte wunderbarerweise auch feststellen, dass die Bevölkerung die Arbeit  der FF durch ihre Anwesenheit beim Fest anerkennt und bestätigt. War ja das heurige Jahr bisher sicher eines der forderndsten aufgrund der Vielzahl der Einsätze , die durch die kaum berechenbaren Witterungswechsel.  hervorgerufen wurden. So war nicht nur das Wetter prächtig für einen Festbesuch, sondern die „Florianis“ trugen dazu auch vieles bei, den nicht nur musikalisch, sondern auch kulinarisch hatte die Vielzahl der HelferInnen – es waren gegen einhundert Freiwillige (jung und alt, groß und klein) die beim Fest mitarbeiteten- nur Bestes beim 70. Sommerfest der FF St. Stefan zu bieten. Natürlich waren auch die Spitzenweine der St. Stefaner Winzer ein großes „Lockmittel“ zur Verkostung der edlen Tropfen. 

Stark vertreten war schon tagsüber aber auch die Prominenz mit St. Stefans Pfarrer Kan. Friedrich Trstenjak, Pfarrer von Stainz Msgr. Mag. Franz Neumüller, Bgm Stephan Oswald (als Aktiver) mit  Gemeindevorstand und   Gemeinderäten,  BM a. D. Mario Kunasek, Prof. Mag. August Schmölzer mit Künstlergattin Veronika Erhart, AltBgm ÖkRat Franz Ninaus und Ernst Summer,   Ingenieurbüro Ing. Gerhard Kuess, die Toyota Chefs Hansi Hecher St. Stefan und Franz Haas, Lannach, Restaurantchef von Windbell Lido "Home of The Steamboat" in Borneo,  Fritz Klug,  "Sunshine Cafe" Straßgang Chefin Ingrid Sauseng; Aufgeiger-Leader Christian Gruber, Spitzenmusiker Willi Bossler, Starschauspieler Max Bretterklieber, die RIBES- Chefs Fam. Schriebl , Forstgarten Pichling Boss  Fließer Gottfried, usw.

Text und Bilder: Alois Rumpf