Zum Inhalt springen

5. Station der Safetytour 2018 „Kindersicherheitsolympiade“ machte im Schilcherlandstadion St. Stefan/Stainz Halt

 

Bestes Wetter, bestes Stimmung, beste Organisation und ausgezeichnete Leistungen der 218 „Kids“ der zwölf teilnehmenden 3. und 4. VS-Klassen des Bezirkes Deutschlandsberg bereitete natürlich auch dem GF des Steir. Zivilschutzverbandes Heribert Uhl &Team,  dem „Kindersicheren Bezirk“ mit „Große Schützen Kleine“ unter Sabine Distl und Maria Koller wie auch den Vertretern der AUVA am 7. Mai eine große Freude .

Noch dazu wo es an Ehrengästen und Mitwirkenden nicht mangelte. So konnten vor allem die FF Pirkhof, St. Stefan/Stainz und Gundersdorf, das Rote und Grüne Kreuz St. Stefan und vor allem die starke Präsenz der Polizei unter ChefInsp Karl Sungi- die mit Radarpistole, Alkoholtestgerät, Splitterschutzweste und Kevlar-Helm den Kindern ihre Arbeit hautnah verfolgen ließ, Überzeugungsarbeit leisten.  Natürlich ließe sich zwischenzeitlich auch VS Dirin Jutta Nikodem-Eichenhardt den Wettkampfgeist vor allem der St. Stefaner Schüler nicht entgehen.

In Grußworten bei der Eröffnung konnten zunächst GdeBundChef Bgm Josef Niggas und Hausherrr Bgm Stephan Oswald die „Olympioniken“ begrüßen.  Nach Entzünden der Olympischen Flamme durch Geburtstagskind Natalie Langmann bzw. dem Sprechen des Olympiaeides durch die Schüler/Innen   stellte Heribert Uhl sogleich fest, dass alle Teilnehmer bereits Sieger wären. Und dies würde in der nächsten Zeit- es war dies die   5. von 17. Olympiaden in der Steiermark und  die in Heimschuh/Bez Leibnitz mit 381 Teilnehmern und 18 Klassen am 8. Mai seine Fortsetzung fand- mit 224 Volksschulklassen in der  Steiermark durchgeführt. Am  7. Juni beim  Landesentscheid im  Fekete-Stadion Kapfenberg  kann man das Landes-Finale erleben .

Heribert  Uhl betonte gerade zur „Kindersicherheitsolympiade“ , die Jugendliche stst anspricht   : „Seit Bestehen dieser Einrichtung  konnten mehr als 500.000 Schülerinnen und Schüler aus ganz Österreich, davon zirka 80.000 steirischen Kindern, durch Spiel und Spaß, der Umgang mit Gefahrensituationen vermittelt werden. In St. Stefan ob Stainz sind auch immer sehr viele Einsatzorganisationen, vor allem mit der Jugend mit dabei!“

Ja und ohne entsprechende Partner geht gar nichts:  Vielen Dank an unsere Partner und Sponsoren“, wie AUVA, BM.I - Bundesministerium für Inneres, Land Steiermark, Landesschulrat Steiermark, Polizei, Landesfeuerwehrverband, Rotes Kreuz, Österreichisches Jugend Rot Kreuz, Tomberger Kühlkost GmbH, SPAR, Starzinger Getränkegruppe.  

Ja und dann ging`s los:

Nach spannenden Kämpfen- es gab sogar einen ex aequo-Entscheidung- konnte sich die 3a der VS Lannach mit 358 Punkten gegen die VS Wildbach 4 a mit 349 und der VS St. Stefan/Stainz 4b mit 339 knapp durchsetzen.

Die weitere Reihung: 4, St. Ulrich i. G.3/4. Kl, 5. Wies 4a, 6. Wettmannstätten 4b, 7. Wildbach 3a, 8. Stefan /Stainz 4ai, 9. Wies 4b, 10. Sternschule Dlbg und Lannach 3b, 12. Stainztal 4/4 Kl.

Bei der Siegerehrung konnten auch NRAbg Werner Amon sowie Bgm OSR Walter Eichmann ihre Glückwünsche an die Jugend aussprechen und mit den anderen Ehrengästen die verdienten Medaillen verleihen.    

Text und Bilder: Alois Rumpf