Zum Inhalt springen

"Der/Die Mörder sind immer und überall"

Lesung in St. Stefan startete „Criminale“

Diesen wichtigsten Krimi-Event im deutschen Sprachraum gibt es seit 30 Jahren und es  findet heuer erstmals in der Steiermark statt. Von 2. bis 7. Mai machen über 200 Krimiautorinnen und Autoren in 60 Einzelveranstaltungen Graz und die Steiermark zum Zentrum des deutschsprachigen Krimis.

Und die „Oberkriminologin“ Claudia Rossbacher- sie hat ja ihren Wohnsitz mit ihrem Künstlergatten Hannes bekanntlich am Reinischkogel-  startete diese Anthologie mit ihrem „Mörderbuch Steirerpakt“  und als „Zugabe“ und Herausgeberin von „SOKO Graz- Steiermark“ in ihrer „Heimatgemeinde“ – vor einem vollen Haus in der Bibliothek St. Stefan/Stainz.

Und man kann vorweg- und dem pflichteten  sowohl Bgm Stephan Oswald als auch Dechant und Pfarrer KonsRat Fridrich Trstenjak bei-  reüssieren: „Wer von diesen mörderischen Kurz-Vorstellungsgeschichten - die von Claudia noch dazu sehr „gefühlvoll“ gestaltet waren- nicht in gewissen  Segmenten  schauderte, der ist mehr als „resistent“ – oder man könnte auch dazu sagen „gefühl- oder gar gewissenlos“.

Einfach gesagt,  gespannt  sein auf die nächsten Zeilen von ihr- die im großen und alpenländischen Raum des Reinischkogels vieles in sich birgen-  und auf- sehr  wahrscheinlich- „Mörderfilme“ – vielleicht auch vom Reinischkogel - warten.  Denn man weiß es: „Wer einmal mordet, versucht es immer wieder“! 

Der Wetter Pauli tät sicher sog`n : "Do hätt i a bißl Ongst"

Bilder und Text: Alois Rumpf