Zum Inhalt springen

Schüler&Lehrkräfte freuen sich auf 20. September

In der ersten offiziellen Neu- und Umbau-Begehung und Führung der NMS St. Stefan konnten sowohl Schüler der Volks- und Neuen Mittelschule mit Lehrkräften – unter ihnen auch VSDir. Mag. Jutta Nikodem-Eichenhardt- den Fortschritt beim Entstehen eines Bauwerkes bewundern, das alle „Stücke spielt“.

Bgm Stephan Oswald machte es sich mit GR Andreas Schreiner zur Aufgabe, die SchülerInnen durch  ihre „zukünftige“ Schule – die feierliche Eröffnung findet am 20. September statt- zu führen und ihnen diese „vorzustellen“.

Das Herzstück ist zweifellos der neue Turnsaal- der auch als Mehrzweck- und Veranstaltungsaal adaptiert wurde- mit einer  Schalldämmung ,  einer kompletten Beschallungsanlage (auch für den Außenbereich)  und modernstem technischem Equipment versehen ist.

In der  Aula sind ebenso  alle Events durchführbar, wobei die Installierung einer Schulkantine mitberücksichtigt wird, die auch die Vereine benützen können. Der Empore-Bereich bietet nicht nur der Direktion sondern auch dem Lehrkörper einen Konferenzraum an, der mit einem modernen EDV-Raum ergänzt wird. Natürlich sind auch die Sanitärräume, die Beleuchtung, die Böden etc. entsprechend ausgestattet.

So manche Schüler der 4. Klassen, die heuer ihren Pflichtschulabschluss haben, trauern ein wenig dieser neuen Qualität des Schulbesuches nach, aber die vielen, die nach ihnen in den Genuss der Benützung dieses neuen Gebäudes kommen freuen sich regelrecht auf das nächste Schuljahr.

Sowohl SchülerInnen als Lehrkörper wurden anschließend zu FRITZ-Würsten und RIBES-Säften - bedient  von Frau Schulter und Hr. Hohl-  eingeladen, um Kraft für die kommenden Ferien zu tanken!

Text und Bilder: Alois Rumpf