Zum Inhalt springen

„Region Reinischkogel“ auf den Beinen

Gleich  sechs verschieden lange und attraktive Wanderrouten wurden von den Verantwortlichen rund um „Genusswanderchef“ Michael Lang&Co. angeboten, um die rund 300 „Starter“ aus nah und fern – von Korneuburg bis Kitzbühel, von Eisenstadt bis Klagenfurt- das Schilcherland mit allen Facetten „per pedes“ vorzustellen. Bein „Startschuss“ am Schilcherlandparkplatz in St. Stefan konnte Obmann Volker Weiss gleichzeitig das neue Transparent inkl.. Logo des Vereines „Reinischkogel gemeinsam“ vorstellen, das das Grün der Wälder, die sanften und steilen Hügel der  Schilcherheimat und natürlich die Wildbacher Traube in sich birgt.

Bgm Stephan Oswald stelle sich mit Gemeindevorstand Peter Kainz als erster Gratulant für den Verein „Reinischkogel“ gemeinsam ein.

Unter den „Startern“ eine große Gruppe des WSV Rosenkogel mit Obmann Thomas Wagner & Stv. Jürgen Popotnig, die Theaterrunde St. Stefan im Schilcherland mit Obmann Dipl.Ing. Harald Kurath, der ÖKB mit Obmann ÖkRat Rupert Stipper, die „Absengers“ mit ihren Gästen (darunter sogar ein wenige Woche altes Töchterlein  von Peter Krainer –Hiden&Co.) , VSDir. Jutta Nikodem Eichenhardt mit Großfamilie Hermann/Herunter , OBI Gerald Fabian, das „Übelbacher Sunnleit`n-Trio“ mit Freunden, „Solowanderer“ Willi Neßhold u. v. a.      

Die vielen Genuss-Wanderer taten sich sichtlich schwer,  sich für eine der  wunderschönen „Hauptstoßrichtungen“ Zirknitz  (Krainerhof, Bauernmuseum. Machater etc.) nach Gundersdorf, bzw. Lemsitz, Hochgraul,  Greisdorf; Reinischkogel (von BS Hollerhansl bis hinauf zum Weinbau Kugler), oder „diretissima“ durch St. Stefan durch in Richtung Lestein, Langegg (Restaurant Mediterran, BS Geiser, Weinbau Trapl, Weingut  Weber bis Schilcherbau Friedrich und Weingüter wie Langmann/Lex, Lazarus- wo der Sparverein zu Kastanien und Sturm lud- , Seiner etc zu entscheiden.

Bei bestem Wanderwetter und den gebotenen „Schilcherlandspezialitäten“ gab es überall einen enormen Andrang und natürlich die beste Werbung für die Region !

Bilder und Text: Alois Rumpf