Zum Inhalt springen

Einweihungsfeier der neuen Plätze und Anlage des Tennisklubs St. Stefan ob Stainz

TC Elektro Max Sparkasse St. Stefan mit neugestalteter Anlage

Nach  32 Bestandsjahren konnte sich der TC Elektro MAX Sparkasse St. Stefan/Stainz am 13. April über die Eröffnung und Segnung der neuen Anlage und der drei generalsanierten Tennisplätze am Gelände der Sportanlage St. Stefan/Stainz freuen Und dies honorierte eine Reihe von Ehrengästen, die der ANTENNE-Stmk Moderator Stefan Haring willkommen heißen durfte und der  perfekt durch das Programm führte.

Allen voran waren LAbg Bernadette Kerschler , in Vertretung von LHStv Schickhofer bzw. Sportlandesrat  Lang -NRAbg Werner Amon musste leider kurzfristig absagen- Bgm Stephan Oswald mit VzBgm Viktor Konrad, GdeKassier Michael Jeschelnig, Gemeindevorstand Peter Kainz und Gemeinderäte, GR Karl Harzl- in Vertretung des Stainzer Bürgermeisters Eichmann- VzPräsident des STTV Rudolf Steiner , die Sparkasse mit S-Landesdirektor Franz Klug, Jörg Bugram&Co.,  Gründungsobmann Dr. Johann Deutschmann, die ehemaligen Obleute  Dir i. R. Stefan Klug und Hans Gruber etc. der Einladung gerne gefolgt.  

Ein besonderer Gruß und Dank galt Hr. Pfarrer Kan. Friedrich Trstenjak , der die neue Anlage in einem Wortgottesdienst segnete, sowie dem Bläserquartett des MV St. Stefan unter Leitung von Philipp Klug, das den Festakt musikalisch umrahmte.

„Gemeinschaft, Leidenschaft und Freundschaft“ ist der Slogan des Tennisklubs, wie es Obmann Florian Orthaber eingangs betonte und das war schon aufgrund der enormen Eigenleistung der TC-Mitglieder zu bemerken, denn „mit Geld kann man vieles kaufen, nicht aber eine Gemeinschaft, wie sie der TC St. Stefan präsentiert “.  

Er gab einen Überblick von der Projektplanung 2015 ausgehend bis zum Bau-Start 2018  und  der Verwirklichung , die   wenige Stunden vor der Eröffnung abgeschlossen werden konnte. 93 Mitglieder haben tatkräftig zugepackt, allen voran – sowohl geistig als auch körperlich Jürgen Pucher und ObmannStvin Aglaja Reicher- aber auch der Obmann selbst ging stets mit gutem und zeitintensivem Beispiel voran, sodass er schon Angst hatte, seine Koffer vor der Haustüre bei seiner Elisabeth stehen zu sehen   

LAbg Kerschler gratulierte dem rund 200 Mitglieder umfassenden Verein tief beeindruckt zu diesen tollen Leistungen und der Anlage.

VzPräsident Steiner, der auch bei der 30-Jahrfeier des TC St. Stefan zugegen war,  erinnerte an die harte Zeit – kurz nach Vereinsgründung, nach dem Hochwasser 1989 -  und bewunderte das immense Engagement der St. Stefaner Vereinsmitglieder.   

S-Direktor Klug bezeichnete das Vereinsleben im Klub als familiären Treffpunkt, verglich Leidenschaft aber auch mit Leiden und als Verein, der  tiefe Freundschaften entstehen ließ und überlegt als Hauptsponsor eine vorzeitige Vertragsverlängerung zu unterzeichnen

Bgm Oswald konnte in seinem packenden Grußwort u. a. von seinem erfolgreichen „Pilgergang“ um Bedarfszuweisungen zur Förderung des Jugendsportes  von LH Schützenhöfer  i.d.H. von € 90.000.- berichten und dankte vor allem zunächst GR Wolfgang Wölkart für die jahrelange Arbeit mit der Jugend, aber besonders dem jetzigen Team um Obmann Orthaber, das einfach perfekt harmoniere. Er konnte aber auch in diesem Zusammenhang davon berichten, dass im Zuge der Bau-Arbeiten die Beregnung der gesamten Sportanlage – auch die Fußballfelder- nun durch einen errichteten Bohrbrunnen zum Grundwasser  erfolge und kein Trinkwasser hierfür verwendet wird. Er bezeichnete – ebenso wie der Obmann zuvor- den TC St. Stefan abschließend  als richtig „geilen“ Haufen, ehe das „Band der Öffnung“ durchschnitten und Ehrungen durchgeführt wurden.

Danach geigten die „Aufgeiger“ mit Lokalmatador Christian Gruber so richtig auf, DJ Florian Schaunig sorgte für Stimmung  und „Hertas Sportstüberl-Kulinarikteam“ bewies absolute „Haubenqualität“, während „Trixika“ die Kinder „verzauberte“.  

Herzlichen Glückwunsch und eine tolle Saison für die  Sportler des TC !

Text und Bilder: Alois Rumpf