Zum Inhalt springen

Die Jüngsten starteten mit einem prächtigen Kreativkurs

Perfekte Rahmenbedingungen ergaben perfekte Werke- geschaffen durch die Jüngsten -  Timo Grasser (7) , Valentina Ninaus (7) Alyssa Zach (12)- die erstmals den Kreativkurs der bildenden Künstlerin Veronika Erhart besuchten, und sich begeistert zeigten.

Veronika Erhart: „ Ich habe zwei Arbeiten parallel mit den Kindern erarbeitet, lange dicke Holzstäbe, die in bunten Streifen bemalt wurden, und  mit schwarzen Edding Muster in der Zentangel Technik - das ist eine Entspannungsmaltechnik aus Amerika - draufgezeichnet wurden. Als zweite Arbeit, haben sich die Kinder gegenseitig fotografiert, mit mir die Bilder  am  Computer bearbeitet , abstrahiert und das Ergebnis auf von ihnen grundierte Keilrahmen projiziert und gemalt, so entstanden ihre eigenen Portraits.  Ich wollte eine freie Arbeit anbieten, sowie das Zantangeln, und eine Konzeptarbeit wo Genauigkeit zählt, wie bei den Portraits.“

Das wunderbare Ergebnis ermutigt die Künstlerin weitere  Kurse in der Zukunft vor allem auch für Erwachsene anzubieten, die wieder vom Stieglerhaus großzügig unterstützt werden und die Kosten für Kursteilnehmer auf einen „Anerkennungsbeitrag“ minimieren, sodass  jeder daran teilnehmen kann.

Fakt ist, dass im Herbst wieder  ein Kinderkurs (ab 7 Jahren)  und ein Erwachsenenkurs im Stieglerhaus ausgeschrieben wird- bei Interesse kann schon jetzt das Stieglerhaus- Mag. Katharina  Zotter-kontaktiert werden. 

Veronika Erhart, freischaffende Künstlerin, 1970 in Salzburg geboren, lebt und arbeitet in Graz und Salzburg und seit kurzem in St. Stefan/Stainz , Dozentin für Malerei und Objekte an Kunstakademien.

Veronika Erhart hat erst kürzlich in Kärnten einen  Wettbewerb für „Kunst am Bau“   zusammen mit einem Grazer Architekten gewonnen, und wird bis Herbst  ein Kunstprojekt im öffentlichen Raum gestalten.

Beim  Grazer  Kulturjahr 2020 – „Kultur schafft urbane Zukunft“ ist sie mit ihrer Künstlergruppe „GLUNGARI“ - mit ihrem  Projekt als eines von 89 ausgewählten (unter 600 Einreichungen) -in Graz  vertreten.

Nach  wie vor ist die Umgestaltung des Hauptplatzes in St. Stefan ein Schwerpunkt für sie und ihre Gestaltungshand.

Das 3-jährige „Hälseprojekt“ OBE und UMI für das Stieglerhaus, läuft auch nach wie vor auf Schiene und ist vorort im Foyer in seinem Wachstum zu beobachten.

Auch  das Land Steiermark hat für einen Ankauf für die Sammlung bereits Interesse an ihren Werken bekundet. Vertreten ist Veronika Erhart in der Galerie Leonhard in Graz. Näheres unter www.veronika-erhart.com

Text und Bilder: Alois Rumpf