Zum Inhalt springen

Landjugend-Generationentreffen beim Lazarus

Die Idee zu diesem generationsübergreifenden Treffen der Landjugend St. Stefan/Stainz hatte AltBgm ÖkRat Franz Ninaus, der seinerseits als Nachfolger  der  Gründungsobmänner Anton Stradl (1950-1951) und Bgm ÖkRat Josef Klement (1951 – 1955 ) die Obmannschaft von 1955 bis 1957 innehatte.

Der dzt. amtierende LJ-Obmann Erich Meißel, der vor kurzem sogar zum Agrarlandesreferenten  der LJ Stmk gewählt wurde (herzlichen Glückwunsch auch von dieser Stelle) und Leiterin Barbara Stipper begrüßten am Sonntag, 4. November im BS Lazarus in Langegg nicht nur die derzeitigen LJ-Mitglieder, sondern vor allem zahlreiche Obleute/Leiterinnen der LJ Ortsgruppe St. Stefan/Stainz sehr herzlich.  Die weitestangereiste war wohl Brigitte Kreuzer geb. Streibl, die aus Thurnau zu diesem Treffen kam.

Die LJ , die zwar im Jahre 1950 als Bund Steirischer Landjugend gegründet wurde, aber ein „Zeitloch“ von rund 10 Jahren von 1968 bis 1979 aufweist, wich dem Wege und dem Auftrag der Landjugend in den 68 Jahren – obwohl sich vieles in dieser Zeit geändert hat-   nie ab. Warum dieses 10 Jahres-Loch  passierte, kann bis dato eigentlich niemand schlüssig erklären.

Obmann Meißel dankte allen Obleuten, wie auch Leiterinnen die allesamt ihren „Obolus“ in ihrer wertvollen Arbeit für die Zukunft entrichtet haben.  

Die Werte der Landjugend blieben trotz vielen Änderungen im Umfeld  und im Vereinsleben erhalten und bürgen aber auch für Traditionspflege. Die LJ St. Stefan hat derzeit 52 Mitglieder, wobei 45 % weiblich sind. Nur mehr 55 % der Mitglieder haben einen landwirtschaftlichen Hintergrund und man tut sich natürlich daher auch in der Produktwerbung für landw. Produkte etwas schwerer. Die derzeitigen Aufträge der LJ sind Arbeiten im Agrarbereich, Pflege von Kultur und Brauchtum aber auch im Inneren des Vereinslebens, wo es eine Menge von Wettbewwerben Jahr für Jahr zu bestreiten gibt. In St. Stefan ist eines der high lights der „Tanz in den Mai“!

AltBgm Ninaus – der 3. Obmann Nach Gründung der LJ – konnte vor allem durch die LJ in  der Produktsteigerung- und- annahme    in der Nahversorgung und auch im Gesellschaftlichen vieles erreicht werden. Interessant war es aber auch, dass früher die Jugend in ihrer öffentlichen Ausdruckswiese sich gehemmt zeigte und man seitens der LJ durch „Redewttbewerbe“ etc. dies erfolgreich ausmerzen konnte. Und noch interessanter ist die Tatsache, dass zumindest ein Drittel der Bürgermeister in letztere Zeit aus der Landjugend entstammen.

Großen Dank entbot Bgm Stephan Oswald der Arbeit der Landjugend St. Stefan, die ob ihren geordneten Strukturen und dem Erhalten von Tradition echte Vorbildwirkung für die noch Jüngeren von St. Stefan haben.

Ein Totengedenken an alle verstorbenen Funktionäre und Mitglieder ließen in die  g`schmackigen Lazarus-Platten überleiten.

Hier der Überblick der Obleute und Leiterinnnen der LJ St. Stefan/Stainz seit Gründung :

Anton Stradl (1950-1951), Josef Klement (1951-1955), Franz Ninaus (1955-1957), August Bretterklieber (1957-1963), Josef Wölkart (1963-1964), Rupert Stipper (1964-1967), Josef Lazarus (1967-1968), Johann Höller (1968), Franz Temmel (1979-1980), Gottfried Fliesser (1980-1982), Raimund Hartbauer (1982-1984), Wolfgang Strohmeier (1984-1989), Günther Krainer (1989-1991), Andreas Strohmeier,(1991-1994), Peter Bretterklieber (1994-1999), Stefan Bretterklieber (1999-2004), Hannes Konrad (2004-2007), Gerhard Bretterklieber (2007-2012), Christian Klug (2012-2015), Andreas Konrad (2015-2017) Erich Meißel seit 2017

Leiterinnen:

Anna Schönegger, geb. Oswald (1951-1952), Ruth Baumert (1952-1953), Aloisia Fließer geb. Ninaus (1954-1955), Maria Krenn geb. Klug (1955-1959), Brigitte Kreuzer geb. Streibl (1959-1963), Rosi Herunter geb. Ninaus (1963-1965), Maria Bretterklieber  geb. Krainer (1965-1966), Elisabeth Hiden geb. Bretterklieber (1966-1967), Maria Hiebler geb. Strohmeier (1967-1968), Erna Walzl geb. Lazarus (1968), Anna Nestl geb. Hartbauer (1979-19080), Silvia Klöckl geb. Kugler (1980-1982), Eleonore Ninaus (1982-1983), Melitta Bader (1983-1988), Maria Hiden geb. Kraxner (1989), Maria Stipper (1989-1991), Sonja Aman, geb. Geiser (1991-1993), Renate Kölbl (1993-1996), Sonja Kollegger (1996-1998), Andrea Mandl (1998-2001), Marlies Lienhart (2001-2002), Barbara Bretterklieber, geb. Klug (2002-2006), Marianne Kügerl geb. Bretterklieber (2006-2009), Gottfried Rumpf (2009-2010) – keine neue Leiterin damals verfügbar-, Birgit Bretterklieber (2010-2014), Michaela Gruber (2014-2018), Barbara Stipper seit 2018  

Text und Bilder: Alois Rumpf