Zum Inhalt springen

ÖKB St. Stefan - Mitgliederversammlung 2019

Mitgliederversammlung des Kameradschaftsbundes St. Stefan

20 Jahre Obmann ÖkRat Rupert Stipper

Nach dem Gottesdienst im Gedenken für die gefallenen, vermissten und verstorbenen Kameraden , den Ehrenmitglied Pfarrer Kan. Friedrich Trstenjak in der Pfarrkirche St. Stefan mit musikalischer Begleitung der Ortsmusik St. Stefan feierte,  marschierte am Sonntag, 3. Februar der Konvoi unter Begleitschutz der Fahrzeuge der  FF St. Stefan/Stainz zur Mitgliederversammlung des ÖKB im Sitzungssaal der FF  St. Stefan.  Hier konnte Obmann ÖkRat Rupert Stipper, der dem Ortsverband seit 20 Jahren vorsteht, nicht nur die erschienenen Kameraden   , sondern als Ehrengäste Bgm Stephan Oswald, ÖKB BezObmannStv Hermann Theissl, Fahnenpatin und langjährige Herbergsmutter  Gerlinde Fritz, sowie Kriegerdenkmalpfleger- Familie  Bretterklieber herzlich willkommen heißen. Im Totengedenken wurde besonders der im Berichtsjahr verstorbenen Unterstützerin Josefa Jeschelnig und Gastwirt Anton Klug gedacht. Das Lied vom „Guten Kameraden“ wurde von der OV St. Stefan dazu intoniert. Der Ortsmusik St. Stefan  mit Obmann Ing. Jürgen Gaisberger und Kplm Heinz Tappler galt auch der nächste Dank, trat man 2018 doch 9 mal gemeinsam auf.

Obmann Stipper hielt einen Rückblick über das ÖKB-Jahr 2018, der insbesondere auch eine Erklärung zum „Russengrab-Gedenken“ am St. Stefaner Ortsfriedhof brachte, das man nicht an ehemaliges  Feinddenken sondern generell unter  „An Soldaten denken“ verstehen soll. Einladungen zur Mitarbeit an der Renovierung der Pfarrkirche – der ÖKB benützt ja auch kostenlos einen Archiv-Raum der Pfarre- sowie zur Mitfahrt zur Partnergemeinde nach Villany von 31. Mai bis 2. Juni,  leiteten in den umfangreichen Tätigkeitsbereich des Schriftführers HptmdM Andreas Müller, der kürzlich sein 70. Lebensjahr vollendete (herzlichen Glückwunsch!) , über. Begräbnisse, Totengedenken (darunter Frh Ellison v. Niedleff am Leonhardfriedhof. Dabei wurde auch  seines 150.ten Geburtstages gedacht), Orts- Bezirks- und Landesausrückungen , Flughafen Graz Besichtigung, Kleidersammlung, Vorstands- und Ausschusssitzungen,  Preisschnapsen, Schießen, Bezirkskegeln, Geburtstagsgratulationen wechselten einander ab. Eine Wehrdienstberatung zusammen mit Stainz  wurde abgehalten, am 15. März um 19h30 im GH Schaar findet diese wiederum statt. Die neue DSGVO setzt dass ein schriftliches Einverständnis des Mitgliedes voraus, um diese für Vereinszwecke zu verwenden. „Diese Daten dienen lediglich internen Zwecken und werden keinesfalls weitergegeben“, so Müller.

Der ÖKB St. Stefan hat derzeit 231 Mitglieder , davon sind 214 Präsenzdienstgediente, 5 Weltkriegsteilnehmer, Ehrenmitglieder und ao. Mitglieder. Drei Neuzugänge – darunter eine Dame Margarete Feibel- konnten verzeichnet werden.

Für 2019 sind für den OV  der Stefaner Sonntag, Maria Heimsuchfest, Fronleichnam , Bezirkskegeln, Stocksportschießen Bezirkspreisschnapsen wiederum Fixtermine. Am 21. Juli findet die Fahnenweihe in Trahütten statt, am 15. September gibt es den Landeswandertag in Kammern.

Kassier Johann Konrad konnte wiederum einen exakten und positiven Kassabericht erstatten der von Kassaprüfer Gerald Fabian/Josef Fuchs geprüft und für in Ordnung befunden wurde. Dem Antrag auf Entlastung von Kassier und Vorstand wurde  einstimmig stattgegeben, ebenso wie die Änderung der Statuten, die primär die „Gemeinnützigkeit“ des Verbandes neu hervorhob.

Bgm Stephan Oswald dankte dem ÖKB für das Hochhalten der Kameradschaft und des Gedenkens und „Nichtvergessens, was vor Jahrzehnten passiert ist“. Er  informierte in seinen Grußworten auch über das Gemeindegeschehen, wobei er klar anführte, dass Falschmeldungen über die Kosten der Gemeinde beim Umbau der NMS kursieren, denen er vehement entgegentrete. Denn Fakt ist, dass der  Gemeinde St. Stefan ein Kostenanteil von 2 Mio €  - was ohnedies hoch genug ist- entsteht und nicht wie kolportiert 7 Mio €!! Die Kosten für den Neubezug im neuen Amtsgebäude würden aus dem ordentlichen Haushalt abgeführt. Er erläuterte – aufgrund der geringen Niederschlagsmenge - die Problematik des Wasserverbrauches im Gemeindegebiet, die durch die im Vorjahr geschaffene Verbindung zur Greisdorfer Wasserversorgung, abgefedert werde. Abschließend lud er sowohl zum Villany-Partnergemeindebesuch im Mai als auch zur „Kulturreise“ im Oktober zum Villany-Weinfest herzlich ein.

BezObmannStv. Theisl dankte dem Ortsverband St. Stefan für seine überaus regen Tätigkeiten, hob besonders positiv hervor, dass die JH-Versammlung zuvor mit einem Gedenkgottesdienst verbunden war und überbrachte die Grüße von BezObmann Erich Resch und Bez.Schriftführerin Renate Haring. 

Zum TOP Medaillenverleihung und Ehrungen konnte an folgende Personen die Pretiosen übergeben werden:

Die Medaille in Gold (50 Jahre) an Josef Fuchs-Maierhofer, Gundersdorf, Heribert Konrad; Zirknitz, Josef Korenjak, Zirknitz  

Die Medaille in Silber (40 Jahre) an Josef Kaufmann, Rosenhof, Josef Taucher,Gundersdorf, Franz Langmann, Lestein, Walter Schiffmann, St. Stefan, Matthäus Vollmaier, Gundersdorf  

Die Medaille in Eisen (10 Jahre) Johann Albrecher, Langegg.

Johann Leski, Lestein, erhielt für seinen besonderen Einsatz für den OV die Silberne Verdienst-Medaille.

Schriftführer HptmdM Andreas Müller wurde mit einem Geschenkkorb mit weststeir. Spezialitäten zum „70er“ mit großem Dank für seine immens genaue  und umfangreiche  Tätigkeit in seiner Funktion überreicht.

Auch er erhielt die Silberne Medaille für seine Verdienste um den Ortsverband St. Stefan des ÖKB.      

Für besondere Verdienste und als Dank an die FF  wurde die Verdienstmedaille in Bronze an HBI Gerhard Bretterklieber und OBI Gerald Fabian überreicht.

Voller Freude konnte der St. Stefaner Unternehmer Gerhard Jöbstl   als  neues Mitglied an Ort und Stelle willkommen geheißen werden, ehe sich unter Punkt „Allfälliges“ Johann Konrad als Spender des neuen Christbaumes 2019 am Kriegerdenkmal bereit erklärte.

Mit einem „In Treue fest“ schloss Obmann Stipper die Mitgliederversammlung 2019 und der ÖKB lud zu einem ausgiebigen und wohlschmeckenden Mittagsmahl, das von GH Vera und Peter Auer gecatert wurde.

Text und Bilder: Alois Rumpf