Zum Inhalt springen

ú Kleine Zeitung Schilchersieger kommt von der größten Weinbaugemeinde der Weststeiermark

Der Erfolg  zeichnete sich schon zuvor ab, denn die Topqualität in verschiedenen Rebsorten des Jahrganges 2018, brachten zunächst den „Kiwanis-Schilcherfrizzantesieg“ , das  Finale mit Schilcher Klassik  bei der WOCHE-Weinverkostung, das zweifache Finale mit Sauvignon blanc bei der  RAIKA Gebietsweinverkostung, das Semifinale mit dem Weißburgunder bei der Landesweinkost und gipfelten nunmehr  im  Sieg für das Weingut Markus Klug, vlg. „Grailpletteri“, Hochgrail/Greisdorf, Gemeinde St. Stefan/Stainz.

Der  Schilcher Klassik 2018 Weststeiermark DAC konnte die hochkarätige Expertenrunde bei der 22. Weinkost der Kleinen Zeitung am Pogusch klar überzeugen und die ebenso hochkarätige Promirunde reihte den edlen Tropfen des Weingutes Markus Klug auf die 1. Stelle.

Ausdrucksvolles Bukett, pure Ribiselfrucht, Zitrusfrüchte, am Gaumen auch zarte Walderd- und Himbeeren, vibrierend, kühl strahlende Aromatik,  entwickelt rassigen Druck, knackig und ungezähmt, fruchtbetonte-schlanke Textur, pikant- würziges Finish mit  kernig-frischem Säurebogen  Alk: 11,5% Vol. Alk.RZ: 2,0 g/l RZ Säure: 8,6 g/l – so wird er beschrieben.

Für die Experten steht es außer Zweifel, dass durch die im Vorjahr eingeführte DAC (Districtus Austriae Controllata) Kennzeichnung die Besonderheiten der Steiermark besser herausgestellt werden können und man dadurch auch hofft, dass das neue Herkunftsmodell den Weinkonsumenten noch stärker an den Winzer bindet, dem er vertraut. 

Am ehrenvollen 2. Platz landete diesmal die Schilcherei Jöbstl mit dem Schilcher Ried Schilcherberg aus Wernersdorf vor dem Weingut Schmidt mit dem Schilcher DAC 2018 aus St. Ulrich/Greith

Auch um  Novitäten nie verlegen ist die Familie Klug – bereits der zweijährige Simon zeigt schon reges Interesse am Wein- indem sie einen „Genusskeller“, den sie überaus geschmackvoll adaptierten haben,  auf Selbstbedienungsbasis vor wenigen Tagen eröffneten und der bereits stark frequentiert ist. Wie dies funktioniert? Eintreten in den Keller, Öffnen des Kühlschrankes, Herausnehmen des gewählten Getränkes, Glas nehmen,  Bezahlen lt. Preisliste, Platz nehmen auf den Holzbänken der ebenfalls neuerrichteten Terrasse, Genießen, danach Flasche und Glas in den Keller zurückstellen.

Text und Bilder: Alois Rumpf