Zum Inhalt springen

SCHILEROL UND TENNIS

„Schilerol GmbH“ unterstützt erfolgreiche 

Tennisdamen und Tennisherren von St. Stefan

Der edle „Schilerol“, der ja auch von den Damen als auch Herren der Tennisbranche  gerne als Erfrischungs- und „Dopinggetränk“ zu sich genommen wird und in Gundersdorf bei den „Machaters“ - mit Dependance in Greisdorf beim „Fuchswirt“ - seinen Ursprung hat, durfte als „Pate“ stehen für die neuen Übergangs-Jacken der Tenniscracks von St. Stefan.

Armand, Dominik und Maria  Machater gratulierten den erfolgreichen Teams der Damen „35 +“ und den Herren „60 +“  somit auf ihre Art. Dem Ganzen schloss sich außerdem Fleischerei Franz Fritz,  St. Stefan,  mit Polos und T-Shirts für die Herren gerne an.

Heuer hatten nämlich die Herren- die bereits rund  10 Jahre in einem Team spielen-  unter Playing Captain Walter Rexeis mit Gernot und Hugo Handler, Wolfgang Sommer, Jungpensionisten  OSR Stefan Klug und Franz Meister die Nase gegenüber den Damen vorne , denn sie wurden zum 5. Mal in Folge Zweiter in der 1. Klasse West.

Die erfolgsgewohnte Damen unter Maria Rexeis mussten in der Landesliga A heuer mit dem 4. Platz zufrieden sein und konnten den vorjährigen Meistertitel knapp nicht verteidigen. Mit im Team waren in diesem Jahr Manuela Gruber, Ruth Deutschmann, Eva Primus, Sonja Neukircher, Beate Gröbl und Doris Perscha .

Sie alle freuten sich über die tolle textile Unterstützung, die ja als „corporate design“ natürlich mit sich bringt,  das Kultgetränk „Schilerol“ und die ausgezeichneten Fritz Fleisch-  und Wurstwaren stets zu sich zu nehmen.

Zunächst stärkten sich aber alle an den hervorragenden Speisen vom Buschenschank Machater, ehe es in die „Wintersaison“ geht.

Text und Bilder: Alois Rumpf