Zum Inhalt springen

Theaterrrunde St. Stefan/Stainz bilanzierte überaus positiv

Gelungene Jahreshauptversammlung der Theaterrunde St. Stefan mit Neuwahlen des Vorstandes

Anlässlich der JHV lud die Theaterrunde ins Gasthaus Jochum- Schautzer, Greisdorf,  am Sonntag, 25. Juni ein.   Und Obmann Dipl.Ing. Harald Kurath konnte nicht nur „seine Schauspieler“, sondern als Ehrengäste  Bgm. Stephan Oswald und Dir. i. R. Hans Noack begrüßen.

Bgm Oswald, den Verein als einen der aktivsten der 46 Stefaner Vereine lobt und vor allem die perfekte Zusammenarbeit herausstrich, konnte mit einer hoffnungsvollen Botschaft aufwarten. So wird versucht im Rahmen der Schul- und Turnsaalsanierung, einen Mehrzweckraum mit fixer Bühne  und einer Tribüne für die Zuseher einzuplanen und fertigzustellen, wobei man  von Seiten des Landes Stmk  ein Zuschuss von ca. 60 % erwarten könne.

„Das vergangene Jahr war für uns ein überaus erfolgreiches und aktives. Von der Erntedankagape über die Junkerwanderung, die Beteiligung beim St. Stefaner Advent, dem Besuch bei zahlreichen anderen Vereinen und Theatern, Dreitages-Theaterausflug Tirol und  Ausflug  nach Marburg – Laibach – Bled.

Weitere High lights: Hans Noack lud uns zum Lazarus ein, da er sich in Zukunft mehr um seinen Sohn kümmert und uns nicht mehr als Regisseur zur Verfügung steht.

Die 3. Auflage vom Machater’s Winzer Brettl : Stück “der doppelte Bauer”- frei nach Hermann Eistrup mit Steffi Machater,  Kathrin Wagner, Edi Wolf,  Bretterklieber Max und das erste Mal mit Christian Prutsch.

Der absolute Jahreshöhepunkt war zweifellos das Stück “Mehr Sitte (Bitte)” im VS Turnsaal, mit gesamt 8 Aufführungen bis zum 9.April  und durchwegs positive Rückmeldungen. Danke nochmals an alle Spieler, den zahlreichen Helfern, Christina Ulbing und Thomas Wolf, für die gute Bearbeitung und Regiearbeit . Besonders gut angekommen ist heuer die Einbindung des St.Stefaner Dorflebens und das Integrieren der Sponsoren in das Stück! Stimmung während der ganzen Probezeit und den Aufführungen war immer positiv. Ich hatte als Bühnenmal-Lehrling von Josefa Hofer Prämiere.  Wir haben es wieder gemeinsam grandios gemeistert und haben dann  beim Jagawirt, den Erfolg gebührend mit dem Abschlussessen gefeiert“.

Internes:

Theaternachwuchs: am 30.August 2017 erblickte Miriam Tamara Wolf die Welt!

Runde Geburtstage: Sepp Schmölzer 60er, Alexandra Prutsch 40er, Corina Radaelli 50er, Edi Hiden 80er, Gerda Mesic 60er, Michi Ulbing 30er, Bruno Mesic 60er

„Ein großes Dankeschön an alle die die Theaterrunde und mich im vergangenen Jahr, so tatkräftig unterstützt haben. Mit diesem Einsatz, der Freude am Spielen und der gegenseitigen Unterstützung, macht die Arbeit für den Verein Spaß und so soll es auch die nächsten Jahre weitergehen“, so Obmann Kurath.

Nach Verlesen eines erfreulichen  Kassaberichtes durch Christian Prutsch, stellte Kassaprüferin Helga Kurath den Antrag aus Entlastung des Kassiers und des gesamten Vorstandes, dem einstimmig stattgegeben wurde.  

Geehrt wurden ob ihrer Verdienste Christina Ulbing und Thomas Wolf mit der Ehrennadel in Bronze vom LAUT für 10 Jahre Arbeit in der Theaterrunde .

Nach der (einstimmigen) Neuwahl sieht  der Vorstand  der Theaterrunde St. Stefan, wie folgt, aus:

Der neue Vorstand:

Obmann: DI Harald Kurath, Stellvertreter: Thomas Wolf, Kassier: Christian Prutsch
Stv: Kathrin Wagner, Schriftführerin: Christina Ulbing
Stv:: Ingeborg Maria Ortner . Als Beiräte wurden Manfred Reinisch und Rosa Wagner gewählt.

Christina Ulbing: „ Wir freuen uns schon auf unsere nächsten Aktivitäten - ihr findet uns zum Beispiel am 7. Juli beim „Kuchltisch an Kuchltisch“ in St. Stefan. Und von 18. bis 20. August findet wiederum das Theater im Buschenschank “Machaters Winzerbrettl“ mit der Krimikomödie „Mord(s)aufruhr im Weinkeller“  im Buschenschank Machater in Gundersdorf statt“.

Text und Bilder: Alois Rumpf