Zum Inhalt springen

Erforderliche Unterlagen für die Errichtung einer Luftwärmepumpe

(gem. § 20 Z5 Stmk BauG):

 

  1. Luftwärmepumpen unterliegen dem Anzeigeverfahren

  • Sollten sie gemeinsam im Zuge von bewilligungspflichtigen Vorhaben (§ 19 Stmk BauG) errichtet werden, ist ein Ansuchen um Gesamtbauvorhaben (§22 Abs 6 Stmk BauG – Ansuchen auf Homepage abrufbar) zu stellen, sofern sie nicht einzeln in einem gesonderten Verfahren abgehandelt werden  sollen (Hinweis: separates Verfahren kann Mehrkosten verursachen)

  1. Erforderliche Unterlagen:

  • Amtliche Grundbuschsabschrift (nicht älter als 6 Wochen)

  • Lageplan 1:1000 (2-fach)

  • Grundrisse, Schnitte und Ansichten 1:1000 (2fach): Situierung der LWP hat Auswirkungen auf die Schallausbritung und die daraus resultierenden Emissionen an der Nachbargrundgrenze

  • Technische Beschreibung (2fach)

    • A) Datenblätter mit Lärmwerten

    • B) Nachvollziehbarer Nachweis, dass die Basiswerte an der Grundstücksgrenze eingehalten werden (zu den Basiswerten siehe eigenes Informationsblatt auf der Homepage)

    • C) Wenn erforderlich: Angabe von getroffenen Lärmschutzmaßnahmen (bei Überschreitung der Basiswerte) samt darauf abgestimmter Nachweis B)

  • Bestätigung des/der Planverfasser/in über die Einhaltung sämtlicher baurechtlichen Anforderungen gem. § 33 Abs 3 Stmk. BauG

 

Bei weiterführenden Fragen wenden Sie sich bitte an die zuständigen Sachbearbeiter des Bauamtes der Gemeinde.